Präsentation und Verkauf

Erfahren Sie, wie Sie mit Limbic® Lighting
Ihren Umsatz um 10 % steigern können.
zumtobel.com/limbiclighting

Präsentation und Verkauf

Spar Flagshipstore, Budapest / HU

Präsentation und Verkauf

Präsentation und Verkauf

Limbic® Lighting: Studie zur zielgruppengerechten Beleuchtung

Details finden Sie im White Paper „Limbic® Lighting – Zielgruppengerechte Beleuchtung von Shop&Retail-Flächen“
Wir Menschen treffen über 95 Prozent aller Entscheidungen unbewusst. Wie Konsumenten am POS auf Licht reagieren und welche Lichtlösung emotional am stärksten berührt, war bis lang jedoch unerforscht.

Die Limbic® Lighting Studie zeigt klare Unterschiede bei den Lichtpräferenzen der verschiedenen Zielgruppen auf.

Präsentation und Verkauf

Limbic® Lighting: Studie zur zielgruppengerechten Beleuchtung

Flagshipstore BMW Mini, Frankfurt / DE
Porsche Design, Singapur / SP
L’Occitane, Paris / FR
Stimulanz
Die Unkonventionellen
(Hedonisten, Abenteurer)
Wer Spaß, Abwechslung oder das Abenteuer sucht, lässt sich gerne durch kontrastierende Szenarien mit geringen horizontalen Allgemeinbeleuchtungsniveaus inspirieren.
Dominanz
Die Kritischen
(Performer, Disziplinierte) bevorzugen eine ausgeglichene Lichtverteilung mit einem hohen Anteil an diffusem Licht und gleichmäßig ausgeleuchtete Randzonen. Auch für dezent stimmungssteigernde Beleuchtungseffekte sind sie empfänglich.
Balance
Die Harmonie- und Entspannungssuchenden
(Harmonisierer, Traditionalisten und Offene) reagieren besonders positiv auf eine moderate Akzentbeleuchtung.

Präsentation und Verkauf

Licht für Retail

INTRO S E1
DISCUS evolution LED
Zielgruppengerecht beleuchten
Licht ist ein wirkungsvolles Marketinginstrument. Es hat die Fähigkeit, Zielgruppen zu aktivieren und Marken zu differenzieren.
DIAMO LED-Downlight
VIVO M LED
Beleuchtungsstärken variieren
Ein von Akzenten geprägter Beleuchtungsansatz bietet die Möglichkeit, durch signifikant unterschiedliche Lichtcharakteristiken zu modellieren, gleichzeitig die Beleuchtungsstärke und damit den Energieverbrauch zu reduzieren.
INTRO M E1
IYON M LED
Flexibel und abwechslungsreich inszenieren
Modulare, universelle Lichtlösungen unterstützen die Differenzierung und die Zonierung.
VIVO M LED TGRfashion
IYON M LED TGRfashion
Authentizität transportieren
Exzellente Farbwiedergaben und spezielle Lichtspektren verbessern die Wahrnehmungsqualität deutlich.
INTRO M E3 und liteCarve®
INTRO liteCarve®
Randzonen hervorheben
Die stärkere Betonung von vertikalen Flächen bringt Wände, Regale und Displays besser zur Wirkung.
VIVO XS LED
MICROTOOLS
Sichtbarkeit der Leuchten miniaturisieren
Zurückhaltend kleine Lichtsysteme sowie integrierte Lichtlösungen lenken den Fokus auf die Ware.
VIVO-SL LED
IYON M-SL LED
Decken als Designelement nutzen
Der große Deckenbereich wird im Retail vermehrt als nutzbare Fläche wahrgenommen, die den Raum nach oben öffnet und die Marke stärkt.
MICROTOOLS
SUPERSYSTEM
Schonend beleuchten
Das Licht moderner LED-Leuchten ist nahezu frei von schädlichen IR- und UV-Strahlen.
Zielgruppengerecht beleuchten
Beleuchtungsstärken variieren
Flexibel und abwechslungsreich inszenieren
Authentizität transportieren
Randzonen hervorheben
Sichtbarkeit der Leuchten miniaturisieren
Decken als Designelement nutzen
Schonend beleuchten

Präsentation und Verkauf

Licht für Automotive

SLOTLIGHT II LED
CARDAN E1 LED
Individualität der Marken stärken
Lichtinszenierungen betonen den Charakter einer Marke. Sie machen das individuelle Markenimage erlebbar.
CIELOS
INTRO M E1
Bühnenreif inszenieren
Perfekt modellierte Objekte gewinnen an Wert. Die wesentliche Ausdrucksform eines Automobils ist seine Dynamik.
PANOS infinity Q190
SLOTLIGHT II LED
Wohlgefühl verbreiten
Eine freundlich beleuchtete Lounge oder Wartezone unterstützt positive Emotionen und verkürzt die Wartezeit.
VIVO L LED
LITECOM
Tageslicht einbinden
Tageslichtabhängige Lichtsteuerungen sichern ein optimales Kontrastmanagement bei deutlicher Energieeinsparung.
PANOS infinity E200
CARDAN R1 LED
Betriebskosten reduzieren
Langlebige LED-Leuchten senken den Aufwand für die Wartung. Je höher die Räume, umso deutlicher ist die Einsparung.
Individualität der Marken stärken
Bühnenreif inszenieren
Wohlgefühl verbreiten
Tageslicht einbinden
Betriebskosten reduzieren

Präsentation und Verkauf

Licht für Supermarkt

LITECOM
TECTON LED
Energie sparen
Einheitlichkeit wird durch gezielte und effiziente vertikale Regalbeleuchtung abgelöst.
VIVO L LED tunableFood
FACTOR LED stableFood
Frische betonen
Spezielle Lichtspektren erhöhen die Wahrnehmungsqualität, schonen die Ware, bringen Frische und Natürlichkeit zur Wirkung.
METRUM LED
FACTOR LED
Aufmerksamkeit erzeugen
Aktuelle Angebote und Saisonwaren gewinnen durch eine gezielte Lichtinszenierung. Botschaften werden durch Licht und die Positionierung der Ware formuliert.
Energie sparen
Frische betonen
Aufmerksamkeit erzeugen

Präsentation und Verkauf

Lichtmanagement

Mit LITECOM rückt der Nutzer in das Zentrum des Lichts.
Jede Leuchte lässt sich auf ein Optimum an Sehkomfort ausrichten und nützt gleichzeitig alle Optionen der Energieeffizienz.
Von der Steuerung einzelner Räume bis zur Verwaltung mehrerer Etagen oder einzelner Gebäude nimmt das System die jeweils passende Größe an. Die Bedienung erfolgt über klassische Taster, Zumtobel Bedienstellen, Tablets, Laptops oder den PC.

Mehr unter: zumtobel.com/litecom

Präsentation und Verkauf

Sicherheitsbeleuchtung und Notlichtsysteme

ONLITE bietet Sicherheit aus einer Hand
 
  • Qualität der Leuchten und des Notlichtversorgungssystems zeigt Verantwortungsbewusstsein gegenüber den Mitarbeitern, dem Objekt und der Umwelt
  • ONLITE Produktfamilie überzeugt durch schlichtes Design und gestalterische Integrationsfähigkeit
  • Maximale Energieeffizienz und hoher Wartungskomfort 
  • Neueste LED-Technik und Maintenance-Funktion sorgen für gleichbleibenden Lichtstrom über mehr als 50 000 Stunden
  • Alle Leuchten ENEC-geprüft und normenkonform gemäß EN 1838

Mehr unter: zumtobel.com/onlite

Präsentation und Verkauf

Internationales Rollout

Globales Netzwerk mit engen Bindungen
 
  • Zumtobel sichert als erfahrener Partner global reibungsloses Rollout von markenspezifischen Lichtkonzepten
     
  • 100 eigenen Niederlassungen und Handelsagenturen in mehr als 70 Ländern
     
  • Unabhängig von der Größe und dem Aufwand der lichttechnisch auszustattenden Shops gibt es immer nur einen Ansprechpartner:
    • Ein zentrales Key Account Team übernimmt weltweit Beschaffung und Projektorganisation
    • Dabei enger Kontakt mit den lokalen Organisationen, um landesspezifische Eigenheiten und Anliegen jederzeit einbinden zu können
       
  • 9 Produktionsstandorte garantieren Verfügbarkeit der Produkte – in der geforderten Menge zur vereinbarten Zeit
     
  • Kurze Transportwege schonen Ressourcen und senken Kosten

Präsentation und Verkauf

Full Service rund um den Globus

Details in der Broschüre oder unter: zumtobelgroup.com/now
Mit NOW! bieten wir Ihnen Licht als Dienstleistung an.
Sie erhalten das beste Licht für Ihre Aufgaben, ohne die Leuchten kaufen und sich um den Betrieb kümmern zu müssen.
Kundenbetreuung
Kundennähe kommt bei Zumtobel in mehreren Aspekten zum Ausdruck.

 

  • Weltweite Betreuung vor Ort
  • Durch Partnerschaft mit Zumtobel ist sichergestellt, dass an jedem Standorte des Kunden die ganze Palette an Produkten und Dienstleistungen verfügbar ist
  • Durchgängige Betreuung durch alle Projektphasen – von der Planung über die Lieferung bis hin zur Wartung
     
    • Konzeption und Planung
    • Liefermanagement
    • Montage und Inbetriebnahme (NOW!)
    • All inclusive: Garantie und Wartung
    • Finanzierung

 

Präsentation und Verkauf

Mehr über Präsentation und Verkauf erfahren
+

Referenzen

BMW Gregoir, Puurs
Puurs, Belgien
Bauherr: BMW Gregoir, Puurs (BE)
Architekt: Lécharny & Bertrand Architects, Wilrijk (BE)
Elektroinstallation: Muyshondt Jan, Bornem (BE)
Fotos: Toon Grobet
Anfang 2014 übernahm der belgische Autohändler Hervé Gregoir das Autohaus BMW Gregoir im flämischen Puurs, das Neu- und Gebrauchtwagen der Premiummarke BMW führt. Gravierende Veränderungen an der angrenzenden Schnellstraße erforderten eine bauliche Überarbeitung des Autohauses, das vom erhöhten Zubringer aus nicht mehr über die gewünschte Aufmerksamkeit verfügte. Ebenso entsprach der Bestandsbau nicht mehr den Designrichtlinien von BMW. Hervé Gregoir entschied sich für einen Neubau und beauftragte das belgische Architekturbüro Lécharny & Bertrand mit der Planung des Gebäudes. Mit Ausnahme der Werkstatt sollte der gesamte Komplex neu konzipiert werden. Die in Wilrijk ansässigen Architekten entwickelten unter der Berücksichtigung der strengen Designvorgaben der BMW Group ein zeitgemäßes architektonisches Konzept für ein zweistöckiges Autohaus, das die Premiumfahrzeuge weithin sichtbar in Szene setzt. Für die Region eine ungewöhnliche Lösung, da hier in der Regel ebenerdige Autohäuser umgesetzt werden. Das Gebäude, das in nur sechs Monaten fertiggestellt, umfasst einen Showroom für Neuwagen auf zwei Etagen, einen separaten Bereich für die Präsentation von Gebrauchtwagen, einen Bereich für die Neuwagenübergabe, Büroräume sowie eine Lobby mit vorgelagertem Eingang.

Für diesen Neubau entwickelte Zumtobel gemeinsam mit Lécharny & Bertrand und dem Elektroplaner Jan Muyshondt ein individuelles Beleuchtungskonzept, das die präzise Linienführung und die kraftvoll modellierten Flächen der Fahrzeuge betont und damit ein spannendes Spiel von Licht und Schatten inszeniert. Zumtobel setzte hierfür mit INTRO ein modulares Beleuchtungssystem ein, das unterschiedliche Leuchten-Typen auf Basis neuester LED-Technologie bündelt. Die in Puurs verwendeten LED-Akzentstrahler können um 360° gedreht und nach außen und innen geschwenkt werden – sie ermöglichen so eine inszenierende und punktgenaue Beleuchtung im Autohaus. Darüber hinaus ist die Systemleistung, Farbtemperatur und Lichtverteilung der Strahler individuell kombinierbar, was BMW Gregoir maximale Flexibilität beschert. Von Vorteil ist auch die komfortable Montage des modularen Beleuchtungssystems. So können die Lichteinsätze beispielsweise bei Nutzungsänderungen jederzeit werkzeuglos auch später aus- und wieder eingebaut werden. Um sowohl Strahler als auch diffuse Lichtlinien in einem einzigen Lichtkanal zu integrieren, setzte Zumtobel noch vor dem eigentlichen Verkaufsstart das flexible Lichtsystem ein.

Unter der Projektleitung von Hans Lambrechts entwickelte der Leuchtenhersteller eine individuelle Sonderlösung für BMW Gregoir, die zwei innovative LED-Leuchtensysteme, INTRO und SLOTLIGHT, miteinander verbindet: Auf einer Länge von 135 Metern trägt der in die Decke eingelassene Installationsrahmen über 200 INTRO Akzentstrahler sowie rund 60 speziell an den Rahmen angepasste SLOTLIGHT II LED-Deckenleuchten. Das diffuse Licht der Lichtlinien verleiht dabei den reflektierenden Oberflächen der Fahrzeuge eine klare Kontur, während gezielt platzierte Spots ein brillantes Licht erzeugen, um Details sichtbar zu machen und die Dynamik der Fahrzeuge zu betonen.

Im Außenbereich des Eingangs verbaute Zumtobel SLOTLIGHT II LED Einzelleuchten, die in der Schutzart IP54 maximalen Schutz vor Spritzwasser und Staub garantieren. Im Inneren des Eingangs sowie in den Büros und der Lobby kommen 175 LED-Einbau-Downlights der Serie PANOS infinity und PANOS evolution zum Einsatz, wobei die Empfangstheke in der Lobby zusätzlich mit DIAMO Downlights versehen ist. Im separaten Gebrauchtwagenbereich wurden rund 80 Leuchten des Lichtbandsystems TECTON auf einer Länge von über 200 Metern verbaut und um LED-Strahler der Serie VIVO ergänzt.

Für die Fahrzeugübergabe realisierte Zumtobel mit einem abgesetzten, 11 x 5 Meter großen Lichtquader ein weiteres Highlight: Rechtwinklige SLOTLIGHT II Eckverbinder definieren mit der Unterstützung präziser PANOS infinity Downlights diesen integrierten Übergabebereich. Für das richtige Ambiente bei der Aushändigung der Neuwagen programmierte Zumtobel eine kleine Licht-Musikshow, die über das Lichtmanagementsystem LITECOM gesteuert wird. Die intuitive, app-basierte Lichtsteuerung übernimmt aber nicht nur diese Sonderaufgabe. Das System ermöglicht auch die separate Steuerung sämtlicher Leuchten inklusive der Sicherheitsbeleuchtung ONLITE RESCLITE, die bei Bedarf auch einzeln gedimmt werden können. LITECOM erfasst dabei die komplette physische Struktur des Gebäudes und bildet alle zugehörigen technischen Anlagen adäquat ab. Räume oder Raumabschnitte lassen sich zu Stockwerken oder anderen Arealen zusammenfassen, um sämtliche Leuchten, Sensoren und Bedienelemente eines Gebäudes einschließlich ihrer wechselseitigen Beziehungen flexibel zu strukturieren.

Kurz nach der Eröffnung seines Autohauses zieht Hervé Gregoir ein positives Fazit: „Zumtobel hat für unseren Standort in Puurs ein Lichtkonzept entwickelt, das jedem unserer Wünsche gerecht wird. Damit aber nicht genug: Das Konzept ist zukunftsfähig und kann jederzeit modifiziert und erweitert werden. Für uns ein immenser Sicherheitsgewinn, was die Investition und die Aktualität des Designs anbelangt. Die Kommunikation mit allen Beteiligten – Architekt, Elektroplaner und Zumtobel – war dabei immer sehr offen und konstruktiv. Unsere Wahl hätten wir nicht besser treffen können.“ Zwei neue Projekte von BMW Gregoir bestätigen diese Überzeugung.

Zumtobel. Das Licht.

Artikel teilen


Lichtlösung
Maison Ullens
Paris, Frankreich
Bauherr: Maison Ullens, Paris (FR)
Architekt: OMA, Rotterdam (NL)
OMA, das internationale Architekturbüro mit Sitz in Rotterdam, war federführend bei der Entwicklung des gestalterischen Konzepts für die erste „Maison Ullens“ Boutique in Paris. David Gianotten, einer der OMA Partner, und Projekt-Architektin Inge Goudsmit arbeiteten eng mit der Gründerin des Labels Myriam Ullens zusammen. Das Ergebnis ist die perfekte Mischung aus dem modernen Architekturstil von OMA und der Markenphilosophie von Maison Ullens.

Die Boutique strahlt schlichte Eleganz und Zurückhaltung aus, dennoch entsteht eine spannende Dramaturgie. Unter anderem entwickelt sich diese durch eine elfenbeinfarbene Wand aus Onyx-Marmor, die das Geschäft in zwei Bereiche unterteilt. In den öffentlich zugänglichen Räumen wird die Markenwelt Maison Ullens zum Leben erweckt. Materialien wie Holz, Marmor, Leder, Messing und Terrazzo sind nicht nur Anlehnungen an die französische Geschichte und Handwerkskunst, sondern setzen auch geschickt Kontraste zu den neuesten Modedesigns. Der Umkleidebereiche bietet Kokon-artige Rückzugsorte, die eine warme und private Atmosphäre für das Einkaufserlebnis schaffen In der gesamten Boutique sorgen PANOS Infinity Downlights und CARDAN LED Strahler für eine gleichmäßige und angenehme LED-Grundbeleuchtung. Vereinzelt setzt das modulare Lichtsystem MICROTOOLS in den Regalen Akzente.

Die Lichtlösung unterstützt dieses Konzept vor allem durch die Lichtwirkung, während die Leuchten selbst gar nicht groß in Erscheinung treten. Das minimalistische dennoch kraftvolle LED-Strahlersystem VIVO XS ist in einer Schiene in der Decke integriert und nimmt sich durch den miniaturisierten Formfaktor stark zurück.  Schließlich gilt es die neueste Mode effektvoll und mit schlichter Eleganz ins richtige Licht zu rücken. Mit einer ausgezeichneten Farbwiedergabe von Ra>90 werden die hochwertigen Stoffe von einer 100 Prozent LED-Lichtlösung authentisch und schonend in den Mittelpunkt gerückt. Aber auch die edle Materialisierung der Innenausstattung kann mit Hilfe des passenden Lichts ihre Wirkung entfalten. Der Einsatz des Lichtsystems SUPERSYSTEM E1 rundet die Lichtlösung bei Maison Ullens in Paris ab.

Zumtobel. Das Licht.

Artikel teilen


Lichtlösung
BVB-FanWelt
Dortmund, Deutschland
Bauherr: Borussia Dortmund, Dortmund (DE)
Architekt: msm meyer schmitz-morkramer, Köln (DE)
Lichtplanung: a•g Licht, Bonn (DE)
Die neue „BVB-FanWelt“ des Traditionsvereins Borussia Dortmund ist das aktuelle Highlight am Signal Iduna Park: Auf zwei Stockwerken und einer Fläche von mehr als 2.000 Quadratmetern können sich die Besucher umfassend über die Geschichte des Vereins informieren, Tickets und Fanartikel kaufen oder an großen Bildschirmen die spannendsten und emotionalsten Fußballmomente des BVB noch einmal erleben. Eine optimale Beleuchtung für die verschiedenen Bereiche, die sich flexibel und schnell anpassen lässt, war ein wichtiger Baustein bei der Gestaltung der FanWelt. Im Hinblick auf diese Anforderungen entwickelte Zumtobel für das Gebäude in enger Zusammenarbeit mit seinen Partnern a•g Licht und DULA Ladenbau Dortmund ein maßgeschneidertes Lichtkonzept, das eine effiziente Beleuchtung mit hoher Lichtqualität und idealer Farbwiedergabe verbindet. Eine angenehme und authentische Lichtsituation macht die Marke BVB emotional erlebbar und schafft ein einladendes Ambiente, in dem sich die Besucher wohlfühlen und verweilen. Die optische Hervorhebung der Waren durch Akzentbeleuchtung im Verkaufsbereich sorgt zudem für eine ansprechende Produktinszenierung und Orientierung beim Kauf.

In der gesamten Fläche der FanWelt setzt Zumtobel die schwenkbaren Strahler VIVO LED in Schwarz auf Stromschienen als Grundbeleuchtung ein. Als Sonderanfertigung mit einer Farbtemperatur von 3500 K bringen die Leuchten die Vereinsfarben Schwarz und Gelb optimal zur Geltung. VIVO LED zeichnet sich durch eine hohe Farbwiedergabe von Ra 90 aus und ermöglicht auf diese Weise starke visuelle Kontraste. Zusätzlich wird VIVO LED auch auf einer multifunktionalen Präsentationsfläche im Foyer des Erdgeschosses eingesetzt.

Um eine perfekte Inszenierung der präsentierten Merchandising-Artikel zu gewährleisten, wurden im BVB-Fanshop die miniaturisierten Downlights DIAMO LED und MICROS LED in den Regalen verbaut. Die effizienten Einbauleuchten sorgen für eine präzise Lichtverteilung ohne Streuverlust sowie für eine perfekte Entblendung. Die leistungsstarken LED-Module ermöglichen mit exzellenter Lichtqualität und höchster Brillanz eine kraftvolle Akzentbeleuchtung der Waren. Im Kassen- und Informationsbereich bieten die PANOS infinity Downlights diffuse Beleuchtung. Die hocheffizienten Downlights sind optimal dimmbar und punkten mit einer hohen Farbwiedergabe von Ra > 90 sowie einer symmetrischen Lichtverteilung.

Das Herzstück des Erdgeschosses bildet der „Podest der Giganten“, auf dem Figuren der Spieler der aktuellen Mannschaft präsentiert werden. Eine darüber liegende, dimmbare Lichtdecke von 4,5 x 2,1 Metern ist eine Sonderanfertigung, die mit einer Farbtemperatur von 3500 K die Exponate optimal in Szene setzt. Imposanter Eyecatcher am Aufgang zum Obergeschoss ist die „Gelbe Wand“, die auf einer Fotowand über beide Stockwerke die Südtribüne des Signal Iduna Parks abbildet. Sie ist das emotionale Highlight der BVB-FanWelt, denn auf den 25.000 Stehplätzen fiebern bei jedem Heimspiel die Anhänger der Schwarzgelben mit. Hier schlägt das Herz von Borussia Dortmund. Zur perfekten Inszenierung der Fotowand setzt Zumtobel die Strahler ARCOS Xpert ein. Eine punktgenaue Lichtverteilung und ein eigens entwickelter konischer Doppelreflektor ermöglichen dabei eine besonders präzise Beleuchtung. Die um 365° schwenkbaren Strahler sind zudem äußerst flexibel in der Positionierung und bilden dank einer ausgezeichneten Farbwiedergabe die Tribüne authentisch ab.

In der Lounge im Obergeschoss verbaute Zumtobel darüber hinaus ein dekoratives Highlight: Die kugelförmigen Pendelleuchten SCONFINE SFERA schaffen eine ansprechende Grundbeleuchtung dank eines verspiegelten Leuchtenkörpers. Die teiltransparenten und mit Chrom verspiegelten Leuchten erzeugen zusätzlich zum Direktlicht Reflexionen im Leuchtenkörper, die der Leuchte einen schwerelosen Charakter verleihen.

Zumtobel. Das Licht.

Artikel teilen


Lichtlösung
Spar Budapest
Budapest, Ungarn
Bauherr: Spar Magyarország, Kereskedelmi Kft, Bicske (HU)
Architekt: LAB5 Architects, Budapest (HU)
Für die neue Markthalle der Handelskette Spar in Budapest hat Zumtobel ein effizientes LED-Lichtkonzept realisiert, das die Waren optimal präsentiert und zugleich ein attraktives Ambiente schafft, in dem sich die Kunden wohlfühlen und zum Kauf animiert werden.

Der neue Flagshipstore der Handelskette Spar im „MOM-Park“ in Budapest ist eine architektonisch aufwendig konstruierte Markthalle, bei der das Einkaufserlebnis für den Kunden im Vordergrund steht. Dieses Ziel vor Augen entwarf das Budapester Architektenbüro LAB5 für den 2.000 Quadratmeter großen Supermarkt ein wellenförmiges Deckenbild aus Holz, das in die Wandregale übergeht und die großzügige, offene Raumstruktur betont. Das Holz schafft eine angenehme, natürliche Atmosphäre, in der sich die Kunden wohlfühlen. Die Ladenfläche ist durch freistehende Inseln und Theken geprägt, an denen die Kunden das Angebot erkunden und sich beraten lassen können. Die Laufwege sind dabei so gestaltet, dass Kunden, die es eilig haben, über sogenannte „To-Go-Theken“ am Eingang direkt zur Kasse gelangen. Währenddessen sind die großen Bedientheken für Einkäufer mit mehr Zeit an einer längeren Route durch den Markt platziert. Mit diesem Konzept wird die Kundenzufriedenheit erhöht. Einen wesentlichen Beitrag zum Einkaufserlebnis im Spar-Flagshipstore leistet die Beleuchtung, die nicht nur die Waren optimal inszeniert, sondern auch ein einladendes Ambiente schafft, in dem die Kunden gerne länger verweilen und sich wohlfühlen. In enger Abstimmung mit den Architekten realisierte Zumtobel eine effiziente LED-Lichtlösung, die sich vollkommen in die Raumarchitektur integriert und mit Hilfe von Akzentbeleuchtung die Waren in Szene setzt.

Die optische Hervorhebung einzelner Warengruppen sorgt für eine ansprechende Produktinszenierung und gibt eine Orientierungshilfe beim Einkauf. Darüber hinaus wird die Frische der Lebensmittel durch den gezielten Einsatz bestimmter Farbspektren betont. Für die Beleuchtung der Feinkostabteilung und Weinregale wählte Zumtobel effiziente LED-Hochleistungsstrahler: So rücken die schwenkbaren Strahler VIVO LED „Tunable Food“ und die Einbauleuchten CARDAN „Tunable Food“ empfindliche Nahrungsmittel wie Fleisch, Wurst und Fisch mit einer präzisen Akzentbeleuchtung ins beste Licht. Das LED-Konzept „Tunable Food“ von Zumtobel ermöglicht eine produktspezifische Beleuchtung und wirkungsvolle Inszenierung. Dank einer innovativen Technologie kann die passende Farbtemperatur direkt am Strahler eingestellt werden, dabei sind zehn Farbeinstellungen bereits vorprogrammiert. Das garantiert eine authentische Wiedergabe des entsprechenden Produkts bei optimaler gleichmäßiger Lichtverteilung. Darüber hinaus schont die IR- und UV-freie Strahlung der LED-Leuchten frische Lebensmittel und verringert eine schädliche Wärmeentwicklung. Damit bleiben Obst und Gemüse länger knackig und Fleisch länger frisch.

Die Backwaren, das Weinangebot und die Käsetheke setzen die Strahler VIVO LED und CARDAN LED mit der integrierten Technologie „Stable White“ in einer Farbtemperatur von 3000 Kelvin gezielt in Szene. Die gleichmäßige Grundbeleuchtung der Markthalle übernimmt TECTON, ein flexibles LED-Lichtbandsystem, in dessen Tragschiene Lichtbalken, Leuchtmittel und Reflektor integriert sind. Das ermöglicht eine einfache Montage und reduziert die Wartungskosten. TECTON wurde überwiegend als Einzellichtband in der Holzdecke und zwischen den Regalen verbaut. Das schafft eine attraktive Einbettung in die Architektur und unterstreicht den Charakter des Raumes.

Ein weiterer Vorteil der LED-Lichtlösung im Spar Budapest ist das hohe Energiesparpotenzial. Durch die Verwendung von LED-Leuchten lässt sich im Vergleich zu einem herkömmlichen Leuchtensystem mindestens 40 Prozent Energie einsparen. Zudem beträgt die Lebensdauer einer LED-Leuchte von Zumtobel mindestens 50.000 Stunden – die LED-Lichtlösung ist somit nahezu wartungsfrei.

Zumtobel. Das Licht.

Artikel teilen


Lichtlösung
Maison Ladurée
Paris, Frankreich
Bauherr: Ladurée, Paris (FR)
Architekt: Mercure Engineering & Consulting, Boulogne-Billancourt (FR)
Lichtplanung: Voyons Voir, Paris (FR)
Elektroinstallation: Amperelec, Montrouge (FR)
Ladurée ist weltweit berühmt für seine Macarons, die stets in ansprechender Umgebung und genussvoller Atmosphäre präsentiert werden. „Les Marquis“, die neue Filiale von Maison Ladurée ganz in der Nähe des Pariser Place Vendôme, ist dieser Tradition mit einer sorgsamen Inszenierung der vielfältigen Leckereien verpflichtet. Decken in Gipsputz, Wandreliefs und Kronleuchter aus Murano-Kristall ergeben zusammen mit den modernen bei der Innenausstattung eingesetzten Materialien eine besondere Eleganz. Perfektioniert wird der Gesamteindruck durch die hochmoderne LED-Beleuchtung, sodass sich den Besuchern ein unvergessliches Erlebnis bietet.

Ein Fest für die Sinne
Vor diesem Hintergrund galt es für die mit der Beleuchtungsgestaltung beauftragte Agentur Voyons Voir, vor allem zwei Anforderungen zu erfüllen: die Räume und Materialien so zu inszenieren, dass sich aus ihrem Zusammenspiel eine sowohl klassische als auch zeitgemäße Atmosphäre ergibt. Und eine präzise, zugleich aber auch unaufdringliche Akzentbeleuchtung zu entwickeln, die die Produkte der Patisserie in Szene setzt, ohne sie in Mitleidenschaft zu ziehen. Um diesen Einschränkungen gerecht zu werden, fiel die Wahl auf das LED-Lichtsystem SUPERSYSTEM.

Mit einer optimalen Ausleuchtung auch aus größeren Distanzen integrieren sich die einzeln oder auf Schienen montierten LED-Spots perfekt in die Architektur. Dank ihrer Oberfläche aus eloxiertem Aluminium fügen sich die kleinen beweglichen Strahler ebenso dezent in das gläserne Mobiliar aus Vitrinen und Regalen. Der Einbau der 200 einzeln steuerbaren LED-Spots wurde durch das Lichtmanagementsystem LUXMATE EMOTION optimiert, welches durch die Programmierung unterschiedlicher Lichtszenarien – je nach individuellen Bedürfnissen, Jahres- oder Tageszeiten – eine dynamische Konfiguration der Lichtstimmung ermöglicht. So entsteht für Ladurée eine größtmögliche Flexibilität bei der Präsentation von Macarons, Gebäck, Schokoladen und anderen Köstlichkeiten.

Zumtobel. Das Licht.

Artikel teilen


Lichtlösung
BMW MINI Flagshipstore
Frankfurt, Deutschland
Bauherr: BMW MINI, Frankfurt (DE)
Architekt: geiseler gergull architekten. GmbH, Frankfurt (DE)
Lichtplanung: JK Lighting Design, Büttelborn (DE)
Elektroinstallation: Ziesler Elektrotechnik GmbH, Obernburg (DE)
Der Entwurf des Flagshipstore von BMW MINI für Neu- und Gebrauchtwagen in Frankfurt basiert auf einem bemerkenswert einfachen und zugleich überaus sinnlich inszenierten Architekturkonzept. Auf einer Fläche von gut 2.500 Quadratmetern werden sowohl Neu- als auch Gebrauchtwagen präsentiert, klar getrennt voneinander durch eine die gesamte Gebäudetiefe durchlaufende Mittelachse, in der sich neben dem Eingangs- auch ein Eventbereich mit Bühne sowie ein Shop befinden.

Kleines Auto – großer Auftritt
Auf welcher Seite nun brandneue bzw. junge gebrauchte Fahrzeuge stehen, ist trotz einheitlicher Raumwirkung, schwarzem Bodenbelag, schwarzen Rundstützen und grau/schwarzer Deckengestaltung auf den ersten Blick zu erkennen – weniger an den durchwegs auf Hochglanz polierten Autos als vielmehr an der Art der Aufstellung und der Beleuchtung. So wirkt der Bereich „MINI Next“, wie die Gebrauchtwagen liebevoll genannt werden, durch die nebeneinander aufgereihten Minis wie ein elegantes Parkhaus, während die lockere Präsentation der Neuwagen auf der anderen Seite einen einladenden Parcours für Flaneure entstehen lässt.

Entsprechend schaffen dimmbare, in klaren Linien an der Decke installierte SLOTLIGHT-Leuchten mit natureloxiertem Aluminiumgehäuse ein sehr gleichmäßiges Licht bei den Gebrauchtwagen. Jenseits der Mittelachse hingegen sorgen schwenkbare, ebenfalls dimmbare CARDAN LED Deckeneinbauleuchten sowohl für die Grundbeleuchtung wie auch für die gezielte Illumination der Neuwagen, die durch die stark abfallende Umgebungshelligkeit wie Kunstwerke ins Rampenlicht gerückt werden.

Ein sorgfältig geplantes Leuchtenraster schafft die Voraussetzung dafür, dass dieser Effekt an jeder beliebigen Position im Neuwagenbereich realisierbar ist. Für zusätzliche Flexibilität und Inszenierungsmöglichkeiten sorgt eine DALI-Steuerung, mit der sich unterschiedlichste tages-, jahres- und eventabhängige Lichtstimmungen erzeugen lassen.

Während der Hauptöffnungszeiten erscheint der gleichsam als Musterbeispiel für zukünftige Showrooms konzipierte Innenraum jedoch als zurückhaltend eleganter Hintergrund, vor dem allein die Autos die Stars sind.

Zumtobel. Das Licht.

Artikel teilen


Lichtlösung
L’Occitane en Provence
Paris, Frankreich
Bauherr: L’Occitane, Paris (FR)
Architekt: L’Occitane Retail Architect Team, Paris (FR)
Lichtplanung: Malherbe Design / L’Occitane, Paris (FR)
Das Lebensgefühl und die Natur der Provence mit all ihren Düften und Farben auf authentische Art und Weise einzufangen, zählte von Anfang an zu den wesentlichen Zielen des Kosmetikherstellers L’Occitane en Provence. Dies versinnbildlichen einerseits die in schlichte Gläser und Tuben abgefüllten Parfums und Pflegeartikel, andererseits aber auch die in mehr als 100 Ländern geführten Boutiquen, die zu einer „Reise in die Natur und in die südfranzösische Region“ einladen.

Die Natur als Inspiration
Bei der neuen Boutique im Carrousel du Louvre in Paris beginnt diese Reise in der von Ieoh Ming Pei geplanten, unterirdischen Einkaufsmeile, die durch eine auf den Kopf gestellte Glaspyramide Berühmtheit erlangte. Im Gegensatz zur eher kühlen Eleganz der Passage erwartet die Kunden hinter einem großen Schaufenster eine Art provenzalischer Markt mit traditionellen Holzmöbeln, dunklem Parkett, kleinteiligen Keramikfliesen und geflochtenen Einkaufskörben. Charakteristisch sind aber auch die allgegenwärtigen Ockerfarbtöne – eine Reminiszenz an die Felsen des Luberon-Gebirges und das besondere Licht der Provence – sowie ein transluzides hinterleuchtetes Glasdach, durch das warmes Sonnenlicht in den Innenraum zu fallen scheint.

Sowohl zur Unterstützung der überaus kultivierten Atmosphäre wie auch im Sinne einer flexiblen Lichtlösung, die sich für eine angenehme Grundbeleuchtung ebenso eignet wie für punktgenaue Akzentbeleuchtungen, entschieden sich Auftraggeber und Planer für insgesamt 70 IYON LED-Strahler mit einheitlich warmweißer Farbtemperatur (3.000 Kelvin). Jeweils auf Schienen montiert befinden sich die Strahler im Schaufenster, aber auch unter und auf der Galerie – teilweise als Spot, teilweise als „Wideflood“ mit weitstrahlender Optik. Ausschlaggebend für die Wahl dieser Lichtlösung, zu der auch 16 LED-Einbau-Downlights PANOS INFINITY zur Ausleuchtung des Kassenbereichs zählen, war neben der hohen Farbwiedergabe (Ra 90) auch die hohe Energieeffizienz, die nicht nur Kosteneinsparungen ermöglicht, sondern auch dem Engagement von L’Occitane für Natur und Umwelt Rechnung trägt.

Zumtobel. Das Licht.

Artikel teilen


Lichtlösung
Werkraum Bregenzerwald
Andelsbuch, Österreich
Bauherr: Werkraum Bregenzerwald, Andelsbuch (AT)
Architekt: Peter Zumthor, Haldenstein (CH)
Lichtplanung: Peter Zumthor, Haldenstein (CH)
Elektroinstallation: Elektro Willi GesmbH. & Co KG, Andelsbuch (AT)
Der Werkraum Bregenzerwald ist ein international anerkanntes Kompetenzzentrum für das neue österreichische Handwerk in Vorarlberg. Seit Juli 2013 hat der Verein seinen Sitz in Andelsbuch im Werkraum-Haus nach einem Entwurf von Peter Zumthor. Das Gebäude, das Assoziationen an die Neue Nationalgalerie von Mies van der Rohe hervorruft, ist gekennzeichnet durch ein ausladendes schwarzes Holzdach und eine zurückspringende Glasfassade, durch die die Landschaft hindurchzufließen scheint. Bei der Umsetzung traten die regionalen Gewerke auf den Plan und so ist das Gebäude durch und durch „Schaufenster“ für die Handwerkskultur des Bregenzerwaldes.

Als Drehscheibe und Anlaufstelle für Bauherren und Architekten bietet der Werkraum Platz für Ausstellungen und Veranstaltungen, einen Shop und ein Café. Die Multifunktionalität des Gebäudes und seine offene, lichtdurchflutete Architektur stellten besondere Anforderungen an die Beleuchtung. Architekt Peter Zumthor legte bei der Planung deshalb Wert auf eine flexible Lichtlösung, welche die Architektur des Hauses inszeniert und dabei mit hoher Lichtqualität überzeugt. Zudem sollte die Lichtinszenierung eine angenehme Atmosphäre für Besucher und Mitarbeiter schaffen.

Modernste LED-Technologie im Ausstellungsbereich
In Kooperation mit Zumtobel wurde ein maßgeschneidertes Lichtkonzept mit zahlreichen Sonderlösungen erarbeitet. Im Ausstellungsbereich setzte man ausschließlich auf modernste LED-Technologie mit einer einfachen Anbindung an ein Lichtmanagementsystem. So lässt sich die Beleuchtung bei Veranstaltungen und Ausstellungen flexibel steuern. Für eine perfekte Raumakustik wurde in der offenen Halle des Gebäudes eine Kassettendecke aus Holz mit dicken Polstern angebracht. Mit einer speziell angefertigten Abhängung positionierte Zumtobel hier etwa 160 LED-Spots der Serie PANOS INFINITY. Die Downlights zeichnen sich durch eine homogene Grundbeleuchtung, eine besonders gute Lichtqualität und höchste Effizienz aus.

Für ein akzentuiertes Licht und eine ausgezeichnete Farbwiedergabe, vor allem zur Inszenierung einzelner Ausstellungsstücke, sorgen zusätzlich die knapp 90 schwenkbaren LED-Strahler VIVO. Für eine einfache Anbindung der Leuchten an die Stromversorgung und die Lichtsteuerung sowie die Integration einer Notbeleuchtung kommt das durchgängige Lichtbandsystem TECTON zum Einsatz. Es ermöglicht eine schnelle Anpassung der Lichtlösung an wechselnde Anforderungen dank einer werkzeuglosen Montage.

Zumtobel. Das Licht.

Artikel teilen


Lichtlösung
Katakeet Store
Dubai, VAE
Bauherr: Chalhoub Group, Jebel Ali, Dubai (AE)
Der jüngste Katakeet-Concept-Store in den Vereinigten Arabischen Emiraten macht das Einkaufen für die ganze Familie zu einem besonderen Erlebnis. Katakeet ist ein Laden für luxuriöse Kinderbekleidung mit Marken wie Burberry, Ralph Lauren, Dior und Fendi. Der Begriff »Katakeet« kommt aus dem Arabischen und bedeutet »Küken«, wird aber auch für alles verwendet, das klein und niedlich ist – wie Kinder. Diese Stimmung fängt der zauberhafte Laden in der berühmten Mall of the Emirates in Dubai perfekt ein. Er ist die einzige Boutique im Mittleren Osten, in der Kinder ihrer Fantasie freien Lauf lassen können, während ihre Eltern Mode exklusiver Marken für ihre Kleinen aussuchen.

Das Geschäft zeichnet sich nicht nur durch ein einmaliges Verkaufskonzept mit einer Markenstrategie, die exklusiv von der britischen Kinderbuchillustratorin Polly Dunbar entwickelt wurde, aus, sondern auch durch eine maßgeschneiderte Lichtlösung von Zumtobel. Den Auftraggebern war es wichtig, dass das Beleuchtungskonzept dem Image von Katakeet entspricht und ein emotionales Einkaufserlebnis für die kleinen und großen Kunden schafft.

Während IYON Strahler, das modulare Lichtsystem CARDAN und die SUPERSYSTEM Spots die hochwertigen Designerkollektionen gezielt in Szene setzen, sorgen PANOS INFINITY und MICROS LED-Downlights für die passende Allgemeinbeleuchtung, welche die verspielte und zugleich gehobene Atmosphäre des Geschäfts unterstreicht. Der Laden in der Mall of the Emirates wurde mit ökologisch unbedenklichen Materialien und mit einem speziellen Augenmerk auf Energieeinsparung und Komfort für die Kunden umgesetzt.

"Zumtobel hat uns großartig bei der Realisierung dieser einzigartigen Märchenwelt für Kinder und ihre Eltern unterstützt", resümiert auch Linton Crockford-Moore, Creative Director, Creative Eye Strategy & Innovation der Chalhoub Group.

Zumtobel. Das Licht.

Artikel teilen


Lichtlösung
Messe Basel
Basel, Schweiz
Bauherr: MCH Messe Basel, Basel (CH)
Architekt: Herzog & de Meuron, Basel (CH)
Lichtplanung: Bartenbach LichtLabor, Aldrans (AT)
Elektroplanung: Herzog Kull Group, Schlieren (CH)
Rechtzeitig für die BASELWORLD 2013, die Weltmesse für Uhren und Schmuck, ist sie fertig geworden – die spektakuläre Messe Basel – New Hall. Mit der dreigeschossigen Halle und der partiellen Überbauung des Messeplatzes gelang Herzog & de Meuron erneut ein architektonisches Glanzstück. Es erfüllt zum einen die funktionalen Anforderungen der Messe Basel und schafft zum anderen eine stärkere städtebauliche Verzahnung des Messegeschehens mit der umliegenden Struktur von Kleinbasel.

Das großzügig verglaste Erdgeschoss steht in direkter Verbindung mit dem Stadtraum und markiert den überbauten Messeplatz, die so genannte City-Lounge mit Shops und Restaurants. Die geschwungene Fassade folgt dem Personenfluss und macht so Platz für die Tramhaltestelle in der Mitte, die durch eine große runde Öffnung nach oben Tageslicht erhält. Farbige LED-Bänder in den Eingangsbereichen zu den Messehallen sorgen zudem für eine lichttechnisch sinnvolle Ergänzung. Die beiden oberen, nach außen geschlossenen Hallenebenen sind gegeneinander verschoben, sodass sie als getrennte Einheiten wahrgenommen werden und das mächtige Volumen kleinteiliger erscheinen lassen. Unterstützt wird dieser Eindruck durch eine filigrane, flechtwerkartige Aluminiumfassade.

Im Gegensatz zu dem lichten Außenauftritt sind die Messehallen selbst fensterlos. Die dunkel gehaltene Tragstruktur nimmt sich zurück und bietet einen neutralen Hintergrund für die imposanten Stände der Aussteller. Durch das fehlende Tageslicht kommt einer ausreichenden und auf die Bedürfnisse des Messegeschehens
abgestimmten Beleuchtung eine wesentliche Bedeutung zu. Hier konnte sich Zumtobel mit seinen hochwertigen Leuchten wie dem Lichtbandsystem TECTON und den Downlights PANOS INFINITY sowie dem umfassenden Angebot an Allgemein-, Not- und Sicherheitsbeleuchtung durchsetzen. Die neue Messehalle erreicht
als einzige in der Schweiz den Minergie-Standard.

Zumtobel. Das Licht.

Artikel teilen


Lichtlösung
Bershka Flagship Stores
Barcelona, Frankfurt und London
Bauherr: Inditex Gruppe, La Coruña (ES)
Architekt: Castel Veciana Arquitectura, Barcelona (ES)
Lichtplanung: Lledó Illuminación Coruña, La Coruña (ES)
Die spanische Textilkette Bershka ist ein Kenner aktueller Trends und macht Mode für ein junges, anspruchsvolles Publikum. So galt es für den ersten Flagship-Store in Barcelona gleich mehrere Anforderungen zu erfüllen. Das Architekturbüro Castel Veciana sah u. a. die Umstellung der kompletten Laden-Beleuchtung auf LED vor, ohne das etablierte Beleuchtungskonzept von Bershka zu verändern.Neben der Reduzierung des Energieverbrauchs um 35 % standen die unauffällige Integration der Leuchten in die Architektur, eine optimale und verkaufsfördernde Warenpräsentation sowie eine exakte Farbwiedergabe im Vordergrund. Mit der Strahlerserie IYON erfüllte Zumtobel sämtliche Kriterien überzeugend.

Auch die für Bershka charakteristische Unterscheidung der Damen- und Herrenabteilung mit zwei unterschiedlichen Farbtönen konnte mit IYON geschickt fortgeführt werden, ohne Kompromisse bei der typischen Lichtatmosphäre zu machen. So kamen bei den Damen Leuchten mit weißem, bei den Herren mit schwarzem Gehäuse zum Einsatz. Einheitlich ist die Gestaltung hingegen bei den Umkleidekabinen, wo auf die hocheffiziente Downlightserie PANOS INFINITY zurückgegriffen wurde.

Das Beleuchtungskonzept überzeugte sowohl Bauherren als auch die Kundschaft. Mittlerweile eröffnete Bershka zwei weitere Flagship-Stores mit einer kompletten LED-Lichtlösung von Zumtobel in Frankfurt am Main und London.

Zumtobel. Das Licht.

Artikel teilen


Lichtlösung
Mirage Shopping Center
Žilina, Slowakei
Bauherr: OC Mirage, Žilina (SK)
Architekt: Michal Diviš Architekti s.r.o., Žilina (SK)
Elektroplanung: Marsy, spo. s.r.o., Banska Bystrica (SK)
Elektroinstallation: Hard - Soft Technologies, s.r.o, Žilina (SK)
Generalunternehmer: Ing. George Trabelssie
Funkelndes Herz von Žilina

Als „neues Herz von Žilina“ deklariert, ist dem Architekten mit dem 22.000 Quadratmeter großen Einkaufszentrum ein spannender Bogen zwischen Tradition und Moderne gelungen. Das Shopping Center charakterisiert sich in erster Linie durch einen kreisförmigen Bau, an den sich weitere rechteckige Gebäudeteile anschließen.

In enger Zusammenarbeit mit dem Architekten wurden für Passagen, Aufenthaltsflächen und Restaurants modernste Leuchten und Lichtsteuerungssysteme ausgewählt, die für hohen Komfort und Wohlfühlambiente sorgen. In den einzelnen Zonen wurde das Licht sehr unterschiedlich eingesetzt: als glänzendes Farbenspiel, als weiche Grundbeleuchtung oder als hilfreiche Orientierung. Für den Fassadenkern wurde eine außergewöhnliche LED-Sonderlösung entwickelt, die erst bei Dunkelheit zum Vorschein kommt. Dann tauchen knapp 2.000 LED-Spots den Eingang in eine geheimnisvoll leuchtende Hülle. Über eine DMX-Steuerung kann dabei jeder LED-Kompaktstrahler einzeln geregelt werden.

Bei der Innenbeleuchtung wurde auf eine energieeffiziente, tageslichtabhängige Beleuchtung mit hoher Lichtqualität gesetzt. Downlights sorgen für eine homogene Grundbeleuchtung der großen Halle. Lichtlinien leiten die Kunden durch die Passagen. Für die Hauptbeleuchtung der Gänge kam das modulare Lichtsystem CIELOS zum Einsatz: Die Cluster von 2 x 2 Leuchten erzielen mit neutralweißer Lichtfarbe ein hohes Maß an Gemütlichkeit und bewirken zugleich ein luftig wirkendes Deckenbild.
 
In den Restaurants wurde neben dem LED-Downlight PANOS INFINITY, das durch eine hervorragende Lichtqualität und Farbwiedergabe überzeugt, das LED-Lichtsystem SUPERSYSTEM eingesetzt. Über die Einbindung in das Lichtmanagementsystem LUXMATE Professional lassen sich einzelne oder in unterschiedlichen Gruppen zusammengefasste Leuchten bedarfsgerecht ein- und ausschalten bzw. regeln, um die Lichtmenge und damit den Energieverbrauch zu optimieren. Selbst die moderne LED-Sicherheitsbeleuchtung wird über das intelligente System kontrolliert und gesteuert.

Zumtobel. Das Licht.

Artikel teilen


Lichtlösung
SPAR
Murau und Wien, Österreich
Bauherr: SPAR
Architekt (Wetzikon/CH): Rudolph Architekten, Zürich (CH)
Elektroplanung und -installation (Wetzikon/CH): El-Group, Rümlang (CH)
Architekt (Murau): Veider Röthl Kaltenbrunner, Leoben (AT)
Architekt (Wien): 3D, Design.Development-Display, Wien (AT)
Elektroplanung (Murau): TB Mayr, Bruck a. d. Mur (AT)
Elektroinstallation (Murau): Klampfer, Leonding (AT)
Elektroinstallation (Wien): EMC, Böheimkirchen (AT)
100 Prozent LED

Mit einem neuen Shopkonzept setzt SPAR ein Zeichen: Fast zeitgleich eröffneten die ersten beiden Klimaschutz-Supermärkte in Österreich. Zumtobel entwarf für die beiden Märkte eine einheitliche Beleuchtung, die zu 100 Prozent aus LED-Leuchten besteht. Zusammen mit weiteren innovativen Baumaßnahmen sparen die Filialen dadurch 50% an Energie und bis zu 80 Tonnen CO2.

Das für die Allgemeinbeleuchtung eingesetzte Lichtbandsystem TECTON wurde erstmals mit LEDs bestückt. Für den Kunden beinhaltet dies gleich mehrere Vorteile: Ein gutes Thermomanagement in der Leuchte garantiert eine lange Lebensdauer der Leuchtdioden und reduziert somit den Wartungsaufwand und die damit verbundendn Kosten drastisch. Zudem schont die IR- und UV-freie Strahlung der LEDs die Lebensmittel. Auch in optischer Hinsicht überzeugt TECTON LED als eine durchgehende, schmale Lichtlinie von sehr guter Lichtqualität ohne unterbrechende Dunkelzonen an den Leuchtenenden.

Um Regale und Produkte optisch hervorzuheben, wurden in die multifunktionale Tragschiene auch LED-Strahler eingesetzt. Die Lichtlösung im Verkaufsraum erhält dadurch ein durchgängiges Erscheinungsbild und mit den schwenkbaren Strahlern gewinnt das Personal die notwendige Flexibilität, saisonal wechselnde Warenauslagen bedarfsgerecht zu beleuchten.

Die Kassenbereiche werden mit quadratischen CAREENA LED-Leuchten erhellt. Konsequent über den einzelnen Gängen angeordnet unterstützen sie die Orientierung. Sogar für die Nebenräume und für die Sicherheitsbeleuchtung wurden LED-Leuchten gewählt. Aus gutem Grund: Das LED-Downlight PANOS INFINITY beispielsweise ist mehr als 70 Prozent effizienter als Downlights mit konventionellen Kompaktleuchtstofflampen. Bei der LED-Sicherheitsleuchte Resclite profitiert der Kunde von der geringen Anschlussleistung.

Zumtobel. Das Licht.

Artikel teilen


Lichtlösung
Porsche Design Group
Singapur
Bauherr: Porsche Design Group, Bietigheim-Bissingen (DE)
Architekt: Porsche Design Studio und Blocher Blocher Partners, Stuttgart (DE)
In Singapurs Shoppingmall »The Shoppes at Marina Bay Sands« zeigt die Luxusmarke Porsche Design auf rund 160 m² ihr edles Produktprogramm. Das Ladendesign unterstreicht die Porsche Design Group Philosophie des »Iconic Style«.

Bei der Beleuchtung setzte der Premium-Hersteller auf beste Qualität und – passend zu seinem Sortiment – auf hohen Design-Anspruch. Die moderne Lichttechnik des Strahlers Discus akzentuiert die exquisiten Objekte und ermöglicht eine lebendige Inszenierung der Raumlandschaft. Das von EOOS geprägte minimalistische Design der LED-Leuchte harmoniert hervorragend mit der sehr ruhigen, puristischen Shop-Einrichtung von Porsche Design.

Zumtobel. Das Licht.

Artikel teilen


Lichtlösung
Douglas
Frankenthal, Deutschland
Bauherr: Parfümerie Douglas GmbH, Hagen (DE)
Architekt: UniversalProjekt, Hardheim (DE)
Elektroplanung: IP5 Ingenieurpartnerschaft, Karlsruhe (DE)
Elektroinstallation: Licht-Concept GmbH, Walldürn (DE)
Nachhaltig verführen

Europas Parfümeriemarktführer Douglas setzt mit seinem Shop in Frankenthal Maßstäbe in Sachen Ressourcenschonung. Nach einer ganzheitlichen Analyse des Energieverbrauchs hat Douglas einen sehr innovativen und zukunftsorientierten Weg gewählt, um das Energiemanagement des neuen 300 Quadratmeter großen Geschäftes zu gestalten. Erstmals wurde die gesamte Beleuchtung zu 100 Prozent mit LED-Leuchten realisiert. Im Vergleich zum Referenzgeschäft in Speyer, das mit konventioneller Lichttechnik ausgestattet ist, konnten so 50 Prozent der Energiekosten allein durch die neue Lichtlösung eingespart werden.

Ressourcen sparen heißt darüber hinaus, Leuchten mit langer Lebensdauer einzusetzen. So entfallen ein aufwändiger Lampenaustausch und die dazu notwendige Lagerhaltung. Mit einer mittleren Lebensdauer von 50.000 Stunden sind Zumtobel LED-Leuchten die optimale Lösung. Das nahezu UV- und IR-strahlungsfreie Licht der LEDs garantiert zudem eine schonende Beleuchtung empfindlicher Ware.

Ein weiterer Vorteil der LED-Leuchten ist die Möglichkeit zur dynamischen Lichtinszenierung. Mit der LUXMATE Emotion Lichtsteuerung lässt sich die Helligkeit individuell in Abhängigkeit von der Tageszeit und Raumsituation anpassen. Vorprogrammierte Lichtstimmungen verfolgen ein sinnvolles Stimmungskonzept. Die individuelle Apassung der Lichtintensitäten ist zu jeder Zeit möglich und gibt den Verkäuferinnen die Freiheit, dynamische Farbabläufe auch selbst einzustellen.

Für die Allgemeinbeleuchtung wurden quadratische CAREENA LEDs in Clustern von jeweils sechs Leuchten angeordnet. Ähnlich einem Oberlicht erhellen diese den Raum und locken das Auge in die Raumtiefe. Das Besondere der CAREENA Leuchte ist die exakte Mischung von gelben und roten Hochleistungs-LEDs, die eine angenehme und über die Lebensdauer stabile Farbtemperatur von 3.500 Kelvin mit besten Farbwiedergabewerten erzeugt. Die Akzentbeleuchtung und die Regalbeleuchtung wurden mit kardanischen LED-Halbeinbaudownlights realisiert. Deren Lichtstrom übertrifft eine Hochdruckentladungslampe mit 35 Watt ist und erfüllt auch in der Farbwiedergabequalität die hohen Anforderungen von Douglas.

Zumtobel. Das Licht.

Artikel teilen


Lichtlösung
The Body Shop
Emmen, Schweiz
Bauherr: The Body Shop Switzerland AG, Uster (CH)
Architekt: Killer Ladenbau AG, Turgi (CH)
Elektroinstallation: Schriber Elektro AG, Emmen (CH)
Wirklich Schön

Die Kosmetikkette „The Body Shop“ achtet auf eine ökologisch nachhaltige Produktionsweise ihrer Produktlinien. Dabei setzt die internationale Marke nicht nur bei ihren Kosmetika auf Natürlichkeit. Auch bei den Themen Ladenbau und Beleuchtung zählen die umweltschonenden Aspekte. In der Schweiz wurden die ersten Shopkonzepte mit einer vollständigen LED-Beleuchtung umgesetzt. Ihre Vorteile: Die kompakte Bauform der LED erlaubt gerade in kleinen Shops eine unauffällige Installation, die energieeffizienten und wartungsarmen Leuchtmittel reduzieren CO2-Verbrauch und Kosten. Dazu kommt die hochwertige, schonende Beleuchtung – ohne schädliche UV-Strahlung und ohne starke Wärmeentwicklung.

Wie in Emmen besonders gut zu sehen ist, strahlen die Geschäfte schon bei einer eher kleinen Verkaufsfläche von 50 Quadratmetern angenehme Stimmung aus. Für dieses Ambiente sorgt die LED-Beleuchtung, bestehend aus den LED-Downlights PANOS INFINITY und den LED-Strahlern DISCUS. Beide Leuchtenserien wurden dezent als Einbauvariante in die Rasterdecke installiert. Die homogene Anordnung der Leuchten unterstützt die ruhige Architektur. Zudem erlaubt ein großes Schaufenster, dass man bereits von der Straße aus einen Blick auf das vielfältige Angebot werfen kann. So dringt die innen vorherrschende Atmosphäre aus Gemütlichkeit und Harmonie leicht nach draußen und lädt Passanten zum Betreten ein.

Mit der hohen Lichtqualität und der sehr guten Farbwiedergabe der LED-Downlights erlangt der Verkaufsraum eine angenehme Grundbeleuchtung. Gleichzeitig setzen die um 360° drehbaren und +/- 90° schwenkbaren LED-Strahler die richtigen Akzente an den seitlich platzierten Regalwänden und rücken die Produkte gekonnt in den Vordergrund. Beide LED-Produktfamilien zeichnen sich durch eine moderne Formensprache, sehr gute Lichtqualität und hohe Energieeffizienz aus. Mit seiner am Markt bislang unerreichten Leuchteneffizienz von bis zu 77 Lumen/Watt zeigt besonders PANOS INFINITY, dass hochwertige LED-Technik inzwischen die klassischen Kompaktleuchtstofflampen in Sachen Effizienz und Lichtqualität überholt hat. Mehr als 70 Prozent ist das LED-Downlight effizienter als konventionelle Kompaktleuchtstofflampen.

Zumtobel. Das Licht.

Artikel teilen


Lichtlösung
Levi´s Green Store
Paris, Frankreich
Bauherr: Levi´s Frankreich (Levi Strauss Continental SA)
Lichtplanung: Levi´s In House Design Team
Fotos: Kristen Pelou
Innenarchitektur und Design: Levi´s In House Design Team
Der Umwelt verpflichtet

Der Levi’s Green Store im Zentrum von Paris zeigt eine kompakte Markenwelt, die Kriterien der Nachhaltigkeit zum festen Bestandteil ihres Image macht. Das Recycling von Materialien und der reduzierte Energieverbrauch im laufenden Betrieb sind dabei Aspekte, die in das Gestaltungskonzept des LEED-zertifizierten Ladens integriert sind.

Mit Stahlprofilen und einfachen Holzböden bekennen sich die robusten Regale wie selbstverständlich zu Patina. Die Wandelemente und frei stehenden Raumteiler wurden teilweise aus früheren Levi’s-Läden übernommen und im Green Store recycelt. Diesem Vintage-Look entsprechend, kommen die nackten Wände im Verkaufsraum ohne Putz oder Farbe aus. Für die Reduktion von Materialien und gegen umweltbelastende Lacke oder optische Abdeckungen entschied sich das Designteam bei der Deckengestaltung. Doch die sichtbaren technischen Leitungen und Aufhängungen bilden keineswegs Störfaktoren, sondern sind Teil eines gestalterischen Gesamtkonzepts.

Besondere Bedeutung kommt im Green Store dem reduzierten Energieverbrauch zu. Das Lichtsystem des Ladens wurde mit einem klaren Schwerpunkt auf LED entwickelt. Die Technologie kann flexibel an wechselnde saisonale Anforderungen angepasst werden, setzt zudem Maßstäbe durch ihren geringen Stromverbrauch und hat eine deutlich längere Lebensdauer im Vergleich zu herkömmlichen Leuchtmitteln. In der Schaufensterauslage setzen LED-Spots leuchtende Highlights auf die ausgestellten Jeansmodelle. Ein Tageslichtsensor dimmt das pointierte Licht je nach Sonneneinstrahlung und Wetterverhältnissen. Zur Grundbeleuchtung der Verkaufsfläche tragen neben dem Tageslicht vier quadratische, von der Decke abgehängte LED-Lichtfelder bei. Zudem sorgen Strahler, die auf einer durchgängigen, an der Decke befestigten Stromschiene verschiebbar sind, für gezielte Akzente. Je nach Bedarf und Kollektion können die leicht dreh- und schwenkbaren Strahler neu ausgerichtet werden.

Um den hohen Umweltstandards des U.S. Green Building Council gerecht zu werden, wurde neben den technischen und ästhetischen Lösungen auch bei anderen Aspekten des täglichen Lebens auf die Umwelt geachtet – sei es die Nutzung von Recycling-Papier im Büro, der  Strombezug von einem grünen Anbieter. oder die Recycling-Box im Shop für gebrauchte Jeans.

Zumtobel. Das Licht.

Artikel teilen


Lichtlösung
UŠĆE Shopping Center
Belgrad, Serbien
Bauherr: UŠĆE Shopping Center d.o.o., Belgrad (SRB)
Architekt: Chapman Taylor Architetti S.r.l., Mailand (IT)
Lichtplanung: Voltaire Light Design, Mailand (IT)
Elektroinstallation: BDSP YU d.o.o., Belgrad (SRB)
Magnetische Anziehung

Serbiens neuestes und größtes Shopping Center, das Ušće in Belgrad verbindet über 140 Shops, zahlreiche Cafés und Restaurants, ein Multiplexkino, Kegelbahnen und Spielhallen und nicht zuletzt ein 4.000 Quadratmeter großer Supermarkt zu einem gelungenen Ganzen.

Die Architektur des Ušće lebt von starken Kontrasten. Die mächtige, signalrote Fassade zieht die Besucher wie ein Magnet an, das klare, ruhige und helle Interieur lässt sie darin verweilen. „Unsere Aufgabe war es, einen Rahmen für die unterschiedlichen Läden zu schaffen. Also haben wir viel mit Weiß gearbeitet – so richtet sich alle Aufmerksamkeit auf das Angebot der Verkaufs- und Food-Bereiche“, beschreibt Architekt Gerardo Sannella das Gestaltungskonzept.

Der spannende Kontrast zwischen außen und innen setzt sich auch in der Lichtplanung fort, die in enger Zusammenarbeit zwischen Lichtplanern und Elektroinstallateuren erfolgte. Während die Fassade des Shopping Centers von starken Lichtquellen erhellt wird, setzen die Leuchten im Innenbereich beruhigende Akzente. Weite Lichthöfe überspannen die Galerien, die sich auf drei „Schiffe“ und vier Geschosse verteilen. Das dort einfallende Tageslicht wird in den Abendstunden durch die Kombination von XENO Strahlern und MIROS Werferspiegeln ersetzt, welche ein weiches Licht nach unten senden. Abgehängte Decken, Nischen und Vorsprünge schaffen Raum für eine Beleuchtung mit Lichtbändern, bei der sich ruhige Zonen mit belebenden Bereichen abwechseln.

Über dem Haupteingang sowie in den zentralen Bereichen spenden Lichtdecken ein helles, warmes Licht. Ergänzend dazu setzen Downlights punktuelle Akzente und geleiten den Besucher entlang der Ladenstraßen. Dazwischen finden sich immer wieder schmale Lichtlinien, die an einen beleuchteten Barcode erinnern. Die meisten Leuchten lassen sich dimmen, was der Betrachter angenehmer empfindet als eine immer gleich bleibende Lichtstärke. Die gesamte Steuerung erfolgt über das Lichtmanagementsystem LUXMATE Professional.

Im Ušće sind Architektur und Licht perfekt aufeinander abgestimmt und ergänzen sich in einzigartiger Weise. Nicht die Inszenierung der einzelnen Leuchte steht im Vordergrund, sondern das gesamtheitliche Empfinden.

Zumtobel. Das Licht.

Artikel teilen


Lichtlösung
L´Eclaireur Designershop
Paris, Frankreich
Bauherr: Armand und Martine Hadida, Paris (FR)
Architekt: SAQ, Artistic Work, Arne Quinze, Brüssel (BE)
Lichttechnik: Supersymetrics, Aysil Sari, Widnau (CH)
Fotos: Dave Bruel, Studio Arne Quinze
In Szene gesetzt

Schon immer wollten Armand und Martine Hadida das Besondere. Das visionäre Paar eröffnete in Paris seinen sechsten Showroom. Mit dem Anspruch, mehr zu sein als ein reiner Verkaufsraum, reiht sich der jüngste Ableger perfekt in die Kette der bereits bestehenden Shops ein. Ausgewählte Designermode oder das begehrte Microsoft Surface Table, alles hat im L’Eclaireur seinen Platz – nur nicht die Langeweile.

„Es ist kein Shop, es ist eine Erfahrung“, sagt Arne Quinze über den jüngsten Ableger von L’Eclaireur. Auf 450 Quadratmetern präsentieren sich die Kollektionen namhafter Designer aus der ganzen Welt. Im L’Eclaireur ist es die Kombination modernster High-End-Technologie mit Recyclingmaterialien, aus der sich ein faszinierendes Spannungsfeld entwickelt. Zwei Tonnen unbehandelte Holzbohlen, alte Druckerplatten und mit Lackfarbe besprühte Pappen bilden einen krassen Gegensatz zu den 147 animierten Videobildschirmen, auf denen die Augen von Shopdesigner Arne Quinzes Frau, Barbara Becker, zu sehen sind.

Das Wechselspiel von Licht und Schatten wird von Meisterhand geführt. Verantwortlich dafür ist die Lichtdesignerin Aysil Sari, die zusammen mit Zumtobel das Lichtsystem Supersystem entwickelte, das eine fokussierte Ausleuchtung auch aus großer Höhe ermöglicht. Die auf Schienen befestigten LED-Spots mit 2,5 Watt überzeugen durch ein UV- und IR-strahlungsfreies Licht ohne Hitzeentwicklung – alles Eigenschaften, die besonders bei der Präsentation von Kleidung sehr wichtig sind. Die erhöhten Bereiche und die Garderoben werden mit einer Weiterentwicklung des Supersystems, einem quadratischen 4-Spot-Modul, facettenreich ausgeleuchtet. „Wer so ein außergewöhnliches Shopkonzept hat, der will keine Lichtlösung aus dem Katalog, sondern eine futuristische Lösung. Mit Zumtobel war es möglich, diese zu entwickeln und umzusetzen“, erklärt die Lichtdesignerin.

Zumtobel. Das Licht.

Artikel teilen


Lichtlösung

Inspirieren lassen

Zumtobel Newsletter
Geben Sie Ihre E-Mailadresse ein, um monatlich inspirierende Lichtlösungen und alles Wissenswerte rundum Zumtobel direkt in Ihr Postfach geliefert zu bekommen.

Noch Fragen?

Danke für Ihre Nachricht.
Ihre Nachricht ist bei uns eingegangen.
LAND
SOCIAL MEDIA

LLP

Lichtlösungspartner

Mehr Erfolg durch professionelle und effiziente Lichtlösungen: Zumtobel informiert, unterstützt und qualifiziert ausgewählte Elektriker im Umgang mit Licht.
zum LLP Portal

LCP

Lighting Competence Program

Das Zumtobel Partnerprogramm für Elektroplaner ist darauf ausgerichtet, ihre und unsere Kompetenzen zu verbinden, dadurch Lichtpotenziale auszuschöpfen und gleichzeitig den Planungsalltag zu erleichtern.
zum LCP Portal

LDP

Lighting Design Program

Dieses Zumtobel Partnerprogramm wurde für Architekten entwickelt, die mit Licht gestalten und sich hierfür Inspiration, Support und Information aus erster Hand holen.
zum LDP Portal
Mehr über die Programme